Die Düsselpiraten
aus Erkrath von 1995
Epos: "Leben der Dsselpiraten"
es war im Jahre 1810

Kentern, entern auf die Masten...
jetzt geht das Kapern richtig los
schnell ergreift die teure Lasten
denn unser Durst ist riesengro.

Prost Kameraden, prost den Weibern,
gefeiert wird, bis der Morgen graut
und mit wohl gefllten Leibern,
wird auf das nchste Schiff geschaut.

Unsere Heimat ist das Meer,
an Land da bleiben wir nie lang -
Abschied fllt uns niemanls schwer -
Wir lieben Rum und den Gesang.

Unser Gesang ertnt im Wind,
Furcht steht uns nicht zu Gesicht
um so hher auch die Wellen sind,
es streichelt uns die raue Gischt.

Sind unsere Knochen einst dann alt
unseren Seelen fehlt's an Mut,
kein Ruf der bers Meer mehr schallt -
Klabautermann uns holen tut.

Hinab ins tiefe Meer zur Ruh -
kommt Kameraden lasst uns singen
die Wellen decken sanft uns zu
wir wollen es zu Ende bringen
tauchen tief und tiefer ein
es war so schn ein Pirat zu sein !!!


Text: Marita Nikolic